Blog Image

Keine Bustrasse durch den Aubachpark

Über den Blog

Die Aktion "Keine Bustrasse durch den Aubachpark" hat das Ziel, die Burgweintinger Bürger über den Inhalt der Vorlage VO/10/5445/61 zu informieren und die darin vorgesehene Variante-2 zu verhindern.

Investitionsprogramm 2011 bis 2015

Unsere Aktion Posted on Wed, October 05, 2011 09:49:00

Der Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr, Umwelt- und Wohnungsfragen hat in seiner Sitzung am 27.9.2011 mit der Vorlage VO/11/6958/06 dem Verwaltungs- und Finanzausschuss sowie dem gesamten Stadtrat seine Empfehlung für die Investitionen der Jahre 2011 bis 2015 gegeben.

Erfreulicherweise wurden im Einzelplan 7 für die Investitionsmassnahme ÖPNV-Bustrasse Burgweinting – Trassenneubau sowie Streckenertüchtigung – für den Zeitraum 2012-2014 keine Mittel und für das Jahr 2015 lediglich 25 TEuro eingeplant.

Wenn diese Empfehlung so in das Investitionsprogramm übernommen wird, bleiben wir zumindest bis zum Jahr 2016 von der Bustrasse durch den Aubachpark verschont.

Investitionsprogramm 2011-2015 Einzelplan 7 Auszug



Investitonshaushalt 2011-2014

Unsere Aktion Posted on Thu, January 20, 2011 23:44:06

In mehreren EMails hat Herr Dipl.Ingenieur (FH) – Techn. Fernmeldeoberamtsrat – Norbert Hartl , Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion, Sprecher der Fraktion im Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen, im Bau- und Vergabeausschuss, im Umlegungsausschuss, im Ausschuss für Soziales und allgemeine Stiftungsangelegenheiten und im Grundstücksausschuss, Mitglied im Aufsichtsrat der REWAG, der RBD Regensburg Business Development GmbH und der Regensburg SeniorenStift gGmbH, sowie Verbandsrat des Zweckverbands Sparkasse Regensburg, Organisationsleiter des SPD-Ortsverbands Burgweinting, Bezirksrat der Oberpfalz, Stellvertreter des Bezirkstagspräsidenten, Träger der Kommunalen Verdienstmedaille des Freistaates Bayern in Bronze…

nun in mehreren EMails , die hier im Blog nachzulesen sind , hat Herr Hartl zu unserer Beruhigung zum Ausdruck gebracht, dass “nichts veranlasst” sei, dass “kein Handlungsbedarf” bestehe, dass zunächst das “wasserrechtliche Genhemigungsverfahren” eingeleitet werden müsse bevor in Sache ÖPNV-Bustrasse durch das Hochwasserrückhaltebecken irgendetwas zu “befürchten” sei.

Auch Frau Freudenstein wies zur Beruhigung auf die Hürde “Investionshaushalt” hin.

Wenn man nun den Investitionshaushalt 2011-2014 durchliest, kann man unschwer feststellen, dass für die ÖPNV-Trasse durch das Hochwasserrückhaltebecken Burgweinting insgesamt 1.000.000 € eingestellt wurden.

Investitionsprogramm 2011-2014 A

Investitionsprogramm 2011-2014 B



ZDF-Magazin WISO

Unsere Aktion Posted on Thu, November 11, 2010 11:42:04

Anfang November hat das ZDF-Magazin WISO ein Portal eingerichtet, auf dem unter dem Motto “Nicht mit meinem Geld” jeder die Verschwendung von Steuergeldern melden kann.

Über ein Bewertungssystem können die einzelnen Beiträge nach oben plaziert werden und damit unter Umständen in einer der nächsten WISO-Sendungen zumindest Erwähnung finden.

Unter dem Titel “Bustrasse durch den Aubachpark” steht nun auch das Vorhaben der Stadt Regensburg, eine Bustrasse durch den Aubachpark zu erstellen zur Abstimmung. Die aufgeführten Mehrkosten von 660.000 € der Variante-2 gegenüber der Variante-1 ergeben sich gemäß den Angaben der Vorlage VO/10/5445/61 aus den geplanten Kosten für die Bustrasse und dem zusätzlichen mittelfristigen Mehrbedarf für den Ausbau der Bushaltestellen, sind also eher als vorsichtige Schätzung zu betrachten, da die tatsächlichen Baukosten in der Regel wesentlich höher ausfallen.

Die im Beitrag dargelegten Nachteile der Variante-2 gegenüber der Variante-1 ergeben sich bereits bei genauer Lektüre der Vorlage VO/10/5445/61.

Unter dem Link www.wiso.de gelangen Sie mit wenigen Klicks zum Online-Formular für “Nicht mit meinem Geld”.



Ausschussmitglieder

Unsere Aktion Posted on Wed, September 29, 2010 20:44:12

Auf unsere Anfragen per EMail haben leider nur Herr Hartl, Herr Christian Schlegl sowie Frau Astrid Freudenstein geantwortet.

Auf unsere Fragen und Bedenken sind die Ausschussmitglieder so gut wie gar nicht eingegangen.

Jeder Burgweintinger Bürger sollte sich aufgefordert fühlen, die Interessen seines Stadtteils mit Nachdruck zu vertreten.

Ein intakter Naherholungsraum ist es Wert, sich die Zeit zu nehmen, um unsere Repräsentanten zu konstruktiven Gesprächen zu bewegen.

Folgende Mitglieder des Ausschusses für Stadtplanung, Verkehr, Umwelt- und Wohnungsfragen haben der Vorlage VO/10/5445/61 zugestimmt :

Di. 8.6.2010 17:00-19:13

CSU

Herr Rudolf Eberwein

Frau Dr. Astrid Freudenstein

Herr Hans Schaidinger

Herr Christian Schlegl

Herr Josef Zimmermann

Herr Hermann Vanino ( als Vertretung für Frau Petra Betz )

Frau Helgit Kadlez ( als Vertretung für Herrn Herbert Schlegl )

Herr Armin Gugau

SPD

Herr Norbert Hartl

Frau Christa Meier

Frau Gertrud Maltz-Schwarzfischer

Herr Hans Holler

FPD

Frau Gabriele Opitz

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Herr Jürgen Mistol

Frua Dr. Ewa Schwierskott-Matheson

Freien Wähler e.V.

Herr Günther Riepl

ÖDP

Herr Joachim Graf

CSB

Herr Dr. Gero Kollmer

DIE LINKE

Frau Irmgard Freihoffer



Bund Naturschutz

Unsere Aktion Posted on Wed, September 29, 2010 19:35:35

Der Bund Naturschutz, KG Regensburg hat sich in einem Schreiben ebenfalls gegen eine Umsetzung der Variante 2 ausgesprochen.



Aktionsblatt

Unsere Aktion Posted on Wed, September 29, 2010 19:22:09

Wir sind gegen die Einrichtung einer Bustrasse zwischen Käthe-Kollwitz-Straße und Minervastraße wie sie in der Vorlage VO/10/5445/61 ÖPNV-Anbindung Burgweinting mit der Variante 2 beschlossen wurde und bereits in Planung und im Genehmigungsverfahren ist.

Unsere Einwendungen gegen die Variante 2 :

Ø Der Aubachpark und das Aubachtal sind die grüne Insel und der Naherholungsraum zwischen den Wohngebieten I und III.

Dieser Naherholungsraum muss verkehrsfrei bleiben.

Ø Für das Wohngebiet I stellt die Straßenführung der geplanten Bustrasse auf der Seite der Käthe-Kollwitz-Straße den Hauptzugang zum Aubachpark dar.

Die ca. 50 Meter lange Bustrasse im Bereich dieses Zugangs bedeutet ein erhöhtes Sicherheitsrisiko für spielende Kinder, Spaziergänger , Jogger, Walker und Radfahrer.

Im weiteren Verlauf Richtung Minervastraße kreuzt die geplante Bustrasse zwei Fuß- bzw. Radwege mit ständig regem Verkehr von Fußgängern und Radfahrern.

In der Minervastraße führt die geplante Bustrasse an neun einmündenden Spielstraßen vorbei.

Die Benutzung der Bustrasse durch unberechtigte Verkehrsteilnehmer ( Autos, Motorräder, Mopeds, Mofas usw. ) kann nicht verhindert werden.

Die Sicherheit der Erholungssuchenden – vor allem unserer Kinder – im Bereich der Bustrasse, die im Aubachpark immer überquert werden muss, kann nicht gewährleistet werden.

Ø Für die Bustrasse müsste umfangreicher alter Baumbestand weichen und der mäandrierende Aubach mit einem Brückenbauwerk abgedeckt werden.

Vor einigen Wochen hat das Amt für Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz der Stadt Regensburg im Naherholungsbereich Burgweinting neue Schilder errichten lassen, auf denen der verantwortungsvolle Umgang mit Natur, Tieren und Pflanzen angemahnt wird. In einer detaillierten Aufzählung von Verhaltensregeln wird dem Erholungssuchenden die Bedeutung unserer Umwelt und der verantwortungsvolle Umgang mit ihr deutlich gemacht.

Die Stadt Regensburg muss eben diese selbst auferlegten Anforderungen im Bereich des Aubachparks erfüllen.

Ø Die hohen Investitionskosten von 1.000.000 € sind durch einen ( rechnerischen ! ) Zeitgewinn von 7 Minuten Fahrzeit für Wohngebiet I nicht zu rechtfertigen, zumal der SPNV bereits sehr schnelle Verbindungen zur Innenstadt bietet.

Die Stadt Regensburg ist zu einem sparsamen Umgang mit unseren Steuergeldern verpflichtet.

Wir sind ausdrücklich für die ÖPNV-Anbindung Burgweintings ( vorbehaltlich der massiven Einwendungen aus dem Kasernenviertel ) wie in Variante 1 beschrieben : damit wird das neue Wohngebiet III optimal angebunden und für das Wohngebiet I bleiben die Vorteile der bisherigen Linie 11 erhalten.

Aktionsblatt

Unterschriftenliste

Hinweise zum Aktionsblatt

Ausschussmitglieder

CSU Infobrief 02-2010



Vorlage VO/10/5445/61

Unsere Aktion Posted on Wed, September 29, 2010 19:12:06

Am 8.6 2010 hat der Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr, Umwelt- und Wohnungsfragen die Vorlage zur ÖPNV-Anbindung eintsimmig beschlossen.

Die Vorlage kann auf den Seiten des Regensburg Sitzungsdienstes nachgelesen werden.

Hier die wesentlichen Punkte des Beschlusses :

Der Ausschuss beschließt:

1. Die Ergebnisse der Variantenprüfung für die ÖPNV-Erschließung von Burgweinting werden zur Kenntnis genommen.

2. Variante 1 soll möglichst zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 als Übergangslösung zur Umsetzung gebracht werden. Die für die Betriebsaufnahme der neuen Buslinie erforderlichen infrastrukturellen Anpassungen sollen – vorbehaltlich der Bereitstellung von Haushaltsmitteln – baldmöglichst umgesetzt werden.

3. Die Verwaltung wird beauftragt, die Planungen und erforderlichen Genehmigungsverfahren für die Variante 2 einzuleiten.

4. Die Bürger und Betroffenen sind über die Angebotseinführung zu informieren.

VO/10/5445/61

Vier Liniennetzvarianten

Erschliessung Burgweinting Kasernen

Anpassungsbedarf Infrastruktur

Neue Linie Variante-1 ab 12/2010